26.09.09, Venlo (NL): Naziaufmarsch verhindern!

Update: Mittlerweile gibt es eine deutsche Mobiseite, zu finden ist sie HIER.

Am 26.09 plant die rechtsextreme niederländische Partei NVU (nederlandse Volks-Unie) in der limburgischen Stadt Venlo nahe der deutschen Grenze zu demonstrieren. Getreu dem deutschen Vorbild orientiert man sich dabei an vermeintlich sozialen Forderungen, so steht die Demonstration unter dem Motto „Tegen het casino-kapitalisme! Tegen de plutocratie! Eerlijke winstverdeling voor ons volk!“ (Gegen den Casino-Kapitalismus! Gegen Plutokratie! Gerechte Gewinnverteilung für unser Volk!).

a


Ebenfalls getreu dem deutschen Vorbild, ist die wahre Intention der niederländischen Rechtsextremisten: Es geht gegen den „internationalen Zionismus“, die heimliche Weltverschwörung des Judentums also. Und die ist (wie üblich) für alles Böse in der Welt verantwortlich – und damit auch für angebliche Plutokratie und realen Kapitalismus.
Da Rechtsextremisten auch in den Niederladen teils erheblichen Widerstand seitens antifaschistischer Gruppen erfahren, wartete die NVU mit der Bekanntgabe des Demonstrationsortes bis 2 Wochen vor der Demonstration. So wurde gestern der Ort der Demonstration bekannt gegeben: Venlo in der Provinz Limburg, eine Stadt mit 92.000 Einwohnern nahe der deutschen Grenze. Am Samstag, den 29.09.09, werden dort knapp 150 Rechtsextremisten die üblichen Forderungen der NVU propagieren – Abschiebung ausnahmslos aller Ausländer, Zusammenschluss aller Benelux Staaten zu einem „Großniederländischen Reich“, Absolutes Verkaufsverbot weicher Drogen wie Marijuhana in den Niederlanden, Abriss und Bauverbot sämtlicher Synagogen und Moscheen in den Niederlanden. Und das unter Benutzung zahlreicher Symbole aus dem Nationalsozialismus – Demonstrationsordner sind gescheitelt und mit Uniformen versehen, inklusive Armbinde mit Nazi Rune, Demonstranten schmücken sich und ihre Fahnen mit diversen anderen Runen. Hakenkreuze, SS Runen, und „White Power“ Symbole werden erst seit einem Verbot nicht mehr verwendet.

Auch dieses Mal bleibt die Ankündigung einer rechtsextremen Demonstration in den Niederlanden nicht unbeantwortet: Antifa Gruppen aus vielen Teilen des Landes rufen zu Widerstand auf, genauer Startpunkt und Uhrzeit von Gegendemo und -aktionen werden noch bekannt gegeben. Es folgt eine Übersetzung des niederländischen Aufrufs von laatzenietlopen.nl:

Die NVU zeigt sich am 26. September in Venlo, lasst sie nicht laufen!

Heute wurde bekannt gegeben, dass die NVU am Samstag, den 26. September in Venlo demonstieren wird. Die Ortswahl ist besonders schmerzhaft, weil Venlo während des zweiten Weltkrieges stark unter der deutschen Besatzung gelitten hat. Außerdem war der sogenannte „Venlo-Zwischenfall“ für Hitler der Grund die Niederlande zu überfallen und zu besetzen.
Da diesen rechtsextremen Gruppen kein Zoll Raum gegeben werden darf ihre rassistische Botschaft zu verbreiten, lasst sie nicht laufen! Kommt nach Venlo und lasst sie hören, dass Rassismus keine Meinung ist, sondern ein Verbrechen!

Checkt diese Website nach Info Updates und haltet euch den 26.09 in eurem Kalender frei!
Denn nie, nicht jetzt, nie wieder Faschismus!

mit kämpferischen Grüßen,

Laatzenietlopen

Für deutschsprachige Infos zur Gegendemo und -aktionen, checkt unsere Website – und haltet die Augen offen.

Infos (niederländisch):

laatzenietlopen.nl

Antifa Niederlande

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Tumblr